RE:Aerias

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 677
Pauly-Wissowa I,1, 0677.jpg
Q12873058 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|677|{{{SE}}}|Aerias|[[REAutor]]|RE:Aerias}}        

Aerias (Ἀερίας), König von Kypros, Gründer des paphischen Tempels der Aphrodite Aeria: Tacitus hist. II 3 nach einer vetus memoria, im Vergleich zu der die Sage von der Stiftung durch Kinyras und dem Auftauchen der Aphrodite aus dem mütterlichen Meere eine recentior fama genannt wird. Nach Tacitus (ann. III 62) Vater des Amathus, des Gründers des amathusischen Aphroditetempels. Der Name hängt durch die arkadische Colonie auf Kypros mit dem des tegeatischen Aeropos und seiner Tochter Aerope vom tegeatischen Kresion wohl ähnlich zusammen wie der Beiname Kretas, Aëria, mit Tegea (Kresion) durch die Tegeatencolonie des Archedios (s. d.)-Gortyn-Kydon zu Katreus-Gortyn-Kydonia.