RE:Castra, Castrum 33

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 1769–1770
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|1769|1770|Castra, Castrum 33|[[REAutor]]|RE:Castra, Castrum 33}}        

32) Castra Minervae, Stadt im Gebiet der Sallentiner in Calabrien mit einem alten Tempel der Minerva, Strab. VI 281, nach Prob. zu Verg. Ecl. VI 31 p. 15 Keil von Idomeneus gegründet. Nach Verg. Aen. III 530ff. (vgl. Servius z. d. St.). Dion. Hal. I 40 galt Castra Minervae als der Ort, an dem Aeneas zuerst in Italien gelandet sei und dessen Rhede (θερινὸς ὅρμος) er λιμὴν Ἀφροδίτης genannt habe. Die Tab. Peut. setzt Castra Minervae 7 mp. südlich von Hydruntum, wodurch [1770] die Identification mit dem modernen Orte Castro so gut wie sicher wird.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 237
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|237|{{{SE}}}|Castra, Castrum 33|[[REAutor]]|RE:Castra, Castrum 33}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

     S. 1769, 62 zum Art. Castra Minervae:

Diese Stadt wurde von Lokrern zusammen mit Kretern unter Idomeneus gegründet nach Probus a. a. O.