RE:Cestius 8

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 2005
Gaius Cestius Gallus (Konsul 35) in der Wikipedia
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2005||Cestius 8|[[REAutor]]|RE:Cestius 8}}        

8) C. Cestius Gallus, Senator, beschwerte sich 21 n. Chr. bei Gelegenheit eines Processes, den er gegen Annia Rufilla führte, im Senate über den Missbrauch, der zum Schutze gegen gerichtliche Belangung mit dem kaiserlichen Namen getrieben wurde (Tac. ann. III 36). Im J. 32 übernahm er, schon damals zu den primores senatus gehörig, auf Tiberius Wunsch die Anklage gegen Q. Servaeus und Minucius Thermus (Tac. ann. VI 7: er wird hier, höchstwahrscheinlich auf Grund der Senatsacten, als C. Cestius pater bezeichnet: zur Unterscheidung von seinem gleichnamigen Sohne [Nr. 9], der demnach damals bereits dem Senate angehörte; die Änderung von pater in praetor, die nach Lipsius Urlichs Rh. Mus. XXXI 1876, 500 vorschlug, ist unberechtigt). Im J. 35 war er Consul Ordinarius mit M. Servilius Nonianus (C. Cestius Bull. d. Inst. 1859, 32. Not. d. scavi 1894, 280. Plin. n. h. X 123. Tac. ann. VI 31; Γάιος Γάλλος Dio LVIII 25, 2: Gallus sonst).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 280
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|280||Cestius 8|[[REAutor]]|RE:Cestius 8}}        
[Abschnitt korrekturlesen]
S. 2004ff. zum Art. Cestius:

8) Consulatsangabe: Not. d. scav. 1899, 458 (Γ. Κεστίου).