RE:Chethimos

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,2 (1899), Sp. 2274
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,2|2274||Chethimos|[[REAutor]]|RE:Chethimos}}        

Chethimos (Χέθιμoς), griechische Form des biblischen (Genesis X 4) Kithim bei Joseph, ant. Ιud. I 128, der aus der ,heiligen Schrift‘ als Urenkel Noahs, Enkel des Japhethas, Söhne des Jovanes (Javan), den Tarsos, Elisas und Ch. (unter Auslassung des biblischen Vertreters der Dodanim) citiert. Den Namen Χέθιμa führt Kypros wegen der Stadt Kittion.