RE:December

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,2 (1901), Sp. 2252
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,2|2252|{{{SE}}}|December|[[REAutor]]|RE:December}}        

December, December, der zehnte Monat des vom 1. März an zählenden ältesten römischen Jahres, der zwölfte der späteren Zählung, ursprünglich 29 tägig, nach der caesarischen Kalenderreform 31 tägig (die beiden neuen Tage sind der 29. und 30. Dec. Macrob. sat. I 14, 9). Das Zodiakalzeichen ist das des Steinbockes (17. Dec. bis 15. Jan., in den Bauernkalendern dafür verschoben das des Schützen, 18. Nov. bis 16. Dec. s. Mommsen Chronol. 305f.), die Monatsgottheit des eudoxischen Kalenders dementsprechend Vesta. Das für den Monat charakteristische Fest sind die Saturnalia, daher wird er als der eigentliche Vertreter der genialis hiems (Vergil Georg. I 302; vgl. Carm. de mens. Anthol. lat 394, 12 Riese [Baehrens PLM I p. 206] unde, December, amat te genialis hiems. Auson. eclog. 10, 12 p. 98 Peip. tu genialem hiemem, feste December, agis; 11, 23 p. 99 concludens numerum genialia festa December finit) von Ovid. fast. III 58 als acceptus geniis bezeichnet. Unter Commodus ist vorübergehend der Name D. durch Amazonius ersetzt worden (Hist. Aug. Commod. 11, 8, vgl. 20, 5. Cass. Dio LXX 15, 4f.).