RE:Diomedes 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 826
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|826||Diomedes 2|[[REAutor]]|RE:Diomedes 2}}        

2) Athener. Er soll nach Diod. XIII 74, 3 dem Alkibiades im J. 416 das Viergespann nach Olympia gesandt haben, mit welchem dieser siegte; da letzterer das Viergespann dem D. nicht zurückerstattete, wäre Alkibiades von D. verklagt worden; vgl. [Andoc] IV 26. Nach Isocr. XVI 1 kaufte Alkibiades den Wagen von den Argeiern vgl. Plut. Alcib. 12, welcher Alkibiades den Wagen für D. von den Argeiern kaufen lässt. Bei Isokrates tritt nicht D., sondern Teisias als Gegner des Alkibiades auf. Trotz dieser Namensverschiedenheit ist der Rechtsfall bei Isocr. XVI von dem bei Diodor und Plutarch erwähnten nicht zu trennen; vgl. Blass Att. Bereds. II² 224. Die Rede des Isokrates gehört etwa dem J. 397 an und ist für den jüngeren Alkibiades geschrieben; denn gegen ihn wurde die gegen seinen Vater gerichtete Klage, (bald nachdem er mündig geworden, wieder aufgenommen.