RE:Dispunctor

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,1 (1903), Sp. 11981199
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|1198|1199|Dispunctor|[[REAutor]]|RE:Dispunctor}}        

Dispunctor heisst im Privatleben der eine Rechnung nach den einzelnen Punkten Prüfende (Dig. L 16, 56 dispungere est conferre accepta et data. XL 7, 6, 7. XLII 5, 15. Senec. de benef. IV 32), dann überhaupt der Untersuchende, Tert. adv. Marc. IV 17. V 12. Corp. gloss. II 291, 33 Götz = ἐκλογιστής, 362, 15 = λογοθέτης Vgl. auch dispunctio descriptionis, die Angabe der Steuerverteilung im einzelnen, Cod. Theod. XII 1, 173 = [[RE:Codex Iustinianus |Cod. Iust.]] X 22, 1, 2. D. findet sich als Amtsbezeichnung des Rechnungsrevisors in einigen dalmatischen und mauretanischen Städten (Liebenam Philol. LVI 317; Städteverwaltung 305), und zwar ist mehrfach dies Geschäft, das hier angesehenen Bürgern übertragen wird, mit dem des curator r. p. verbunden, dem eine weitgehende Aufsicht über die Finanzgebahrung der Städte eingeräumt war (vgl. Curator o. Bd. IV S. 1805. 1808). So in Narona CIL III 8783 dis[p{unctor) ci]vitatis Naron[ensium]; Riditae CIL III 2026 p. 1030 disp. municipi Riditar(um); ad Albulas Rev. arch. XIII (1889) 424 cur. ac disp. reip. Albul.; Altava CIL VIII 9840 (im J. 335); Auzia CIL VIII 9020 colonie patronus dispunctor, vgl. 9068f. (im J. 320). 9041 (im J. 290). Eph. ep. V 1300: curatori et dispunctori reip.; Caesarea CIL VIII 9325 curator disp. reip. Caes.; Quiza CIL VIII 9699 disp. reip. Q. [1199] et curator (Henzen Ann. d. Inst. 1860, 94); Sataf CIL VIII 8396 curator et dispunctor (eq. Romanus). Man darf hier auch hinweisen auf den repunctor bei einem collegium in Mediolanium, der zur Controlle der Casse und des Vereinseigentums bestellt war, so CIL XI 1230 (Placentia) repunctori splendid. collegiorum fabrum et cent. c(ol.) M(ediol.). V 5847 (Mediolanium) quaest(or) aer(arii) patron(us) et repunct(or) coll(egii) aerar(ii) col. M(ediol), Liebenam Vereinswesen 126. 208. Waltzing Corp. professionelles I 419. II 204. 387. III 481. Dass D. auch im Militärwesen als die Verteiler der dona militaria genannt werden, ist nur aus den Glossen bekannt; Corp. gloss. VI 353. V 286, 59 dispungit, donat, largitur, et ideo dispunctores dicuntur qui militibus dona erogant. 408, 55. 597, 46f.