RE:Duilius 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1781
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1781||Duilius 5|[[REAutor]]|RE:Duilius 5}}        

5) K. Duilius, wohl ein Sohn oder Enkel des C. Duilius Longus Nr. 8, war Consul 418 = 336 (K. Duilius Cic. ad fam. IX 21, 2. Liv. VIII16, 1. Cassiod.; Hella Chronogr.; Dulillio Idat.; Δουλείου Chron. Pasch.; Καίσων Οὐαλέριος Diod. XVII 29, 1 infolge eines blossen Versehens) und führte als Triumvir 420 = 334 eine Colonie nach dem in dem dazwischenliegenden Jahre eroberten Cales (Liv. VIII 16, 14).