RE:Νομάρχης

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XVII,1 (1936), Sp. [1936 815]
Gaufürst in der Wikipedia
Q732358 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XVII,1|815||Νομάρχης|[[REAutor]]|RE:Νομάρχης}}        

Νομάρχης, Vorsteher eines ägyptischen Nomos oder einer Unterabteilung dieser Bezirke, welche Alexander d. Gr. bestehen ließ. Auch einheimische Fürsten im Perserreiche von Arrian als νομάρχαι bezeichnet. Pflichten der ptolemäischen N. z. B. Verantwortung für richtige Aussaat (Pap. Rev. Laws 41 Z. 7), dienstlicher Verkehr mit den Georgoi, Mitwirkung in Steuersachen usw. aus den Urkunden noch festzustellen, z. B. aus dem Protokoll von Sitzungen mehrerer Nomarchen, Pap. Tebt. III 701, 274ff., aber noch unklar, vgl. zu Pap. Soc. It. 361, 1. Die Nomarchen in römischer Zeit waren hauptsächlich Steuerbeamte. Belege Preisigke Wörterb. III 134. Berve Alexanderreich I 260. 268. 271. Über das Amt s. Wilcken Grundz. I 10ff. Stanowisko Nomarchów w administracji Egiptu w okrosie grecko-rymskim (Soc. Scient. de Poznan, Trav. de la Comm. Hist. T. II lib. IV 77, 1922).