RE:Açoka

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 9
Ashoka in der Wikipedia
GND: 118504703
Ashoka in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|9||Açoka|[[REAutor]]|RE:Açoka}}        

Açoka, Sohn des Amitrochates, König der Inder 263–226 v. Chr. A. hat sich besonders berühmt gemacht durch die Einführung des Buddhismus. Für die hellenistische Geschichte kommen seine freundschaftlichen Beziehungen zu Antiochos II., Ptolemaios II., Antigonos Gonatas, Alexander von Epeiros und Magas von Kyrene in Betracht; er rühmt sich, dem Buddhismus auch deren Länder erschlossen zu haben, was wohl nur für Antiochos und Ptolemaios zutreffen wird. Lassen Indische Altertumsk. II² 253ff. Niese Gesch. der griech. und maked. Staaten II 141. Über A. im allgemeinen Lassen a. a. O. 224–284.