RE:Adelphius 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 356357
Pauly-Wissowa I,1, 0355.jpg  Pauly-Wissowa I,1, 0357.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|356|357|Adelphius 1|[[REAutor]]|RE:Adelphius 1}}        

Adelphius. 1) Clodius Celsinus A., Corrector Apuliae et Calabriae (CIL IX 1576), Proconsul (Isid. Hisp. de vir. ill. 22 [18]), Praefectus urbi 7. Juni – 18. Dec. 351 (Chronogr. a. 354. CIL VI 1712[1]). Während dieses Amtes wurde er bei Magnentius verklagt, nach der Krone zu streben, entging aber der Verurteilung (Amm. XVI 6, 2).[2] Seine Gattin war die Dichterin Proba, seine Söhne Q. Clodius Hermogenianus [357] Olybrius (Cos. 379) und Faltonius Probus Alypius (Praef. urb. 391). Montfaucon Diar. ital. 36. Sitz. Ber. Akad. Wien 1867, 552. Isid. orig. I 39 (38), 26; de vir. ill. 22 (18). Vgl. Anicius.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum VI, 1712
  2. Ankläger war der Arzt Doros, siehe dort.