RE:Agrion

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 31–32
Pauly-Wissowa S I, 0031.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|31|32|Agrion|[[REAutor]]|RE:Agrion}}        

Agrion, auch Agros (Ἀγρίον [?], Ἀγρός) wird in den Not. episc. III 444. X 555. XIII 405 ein Bischofssitz auf Kreta genannt. In der ‚Creta sacra‘ I 233 wird ὁ Ἀγρίου als orthodoxer, in II 168 als lateinischer Bischof aufgeführt. Im Vertrag des Alexis Kalliérjis mit Venedig (im J. 1299) § 9 (Ἀθηνᾶ XIV 1892, 312) heisst er ὁ Ἀρίου. [32] Das Bistum lag zwischen dem von Aulopotamos (Mylopotamos) und dem von Rhithymna oder Kalamön. Der Sitz (nach einer früheren Ortslage Ἀρίου) war das jetzige Dorf Βερὰν Ἐπισκοπή in der Nähe des Meeres zwischen den beiden oben genannten Orten am Ἀγιασμάτης ποταμός.