RE:Ἄϊκλον

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
(Weitergeleitet von RE:Aiklon)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 1007
Pauly-Wissowa I,1, 1007.jpg
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|1007||Ἄϊκλον|[[REAutor]]|RE:Ἄϊκλον}}        

Ἄϊκλον (oder αἶκλον). Athenaeus (IV 139bff.) berichtet nach Polemon, dass dies bei einzelnen Dorern der Name für die Mahlzeit, δεῖπνον, gewesen sei, wofür auch Epicharm angeführt wird, bei den Lakedaemoniern sei aber erst nach der Mahlzeit in den Phiditien das ἀ., in Brot und Fleisch bestehend, gebracht worden als ein Geschenk, welches ein Reicher oder glücklicher Jäger den Tischgenossen sandte und wobei ein Diener den Namen des Spenders verkündete. Doch wird ebenda 140c berichtigt, dass diese Spenden des Nachtisches ἐπάικλα heissen, während ἄικλον das eigentliche Mahl sei. Alkman nennt sogar die Syssitien συναικλίαι. Das ἀ., welches aus den Beiträgen jedes Teilnehmers der Phiditien herzustellen war, bestand aus Schweinefleisch, Brühe, Käse, Feigen und Gerstenbrot, das ἐπάικλον war für Kinder eine Art Kuchen aus Mehl und Öl mit Lorbeerblättern, bei den Erwachsenen richtete es sich nach den einlaufenden Geschenken und bestand namentlich in Geflügel, Hasen, Lämmern, Brot (Molpis bei Athen. a. a. O.). Persaios (ebd.) erzählte, dass man das ἐπάικλον auch aus auferlegten Strafen bestritten habe, ja dass man auch Ehrenplätze gegen ein ἐπάικλον abgetreten habe. Wir haben also anzunehmen, dass ἄικλον ursprünglich Mahlzeit überhaupt, dann aber auch speciell die Hauptmahlzeit u. zw. bei den Dorern, speciell bei den Spartanern, geheissen habe.