RE:Angelos 1

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2189
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2189||Angelos 1|[[REAutor]]|RE:Angelos 1}}        

Angelos (Ἄγγελος). 1) Epiklesis der Artemis-Hekate in Syrakus, Hesych. Nach Sophron (Schol. Theokrit. II 12) war A. eine Tochter des Zeus und der Hera, den Nymphen zur Erziehung übergeben; herangewachsen, stahl sie die Salbe, welche ihre Mutter zu gebrauchen pflegte, und schenkte sie der Europa. Als Hera sie dafür bestrafen wollte, flüchtete sie zuerst in das Haus einer Wöchnerin, dann zu einem Leichenzuge. Nunmehr liess Hera von ihrem Zorn ab, A. ward von den Kabiren am acherusischen See gereinigt und hat seitdem (wie Artemis-Hekate sowohl mit den Wöchnerinnen als) mit den Verstorbenen und der Unterwelt zu thun, vgl. Preller Griech. Myth.⁴ I 324. Der Name A. scheint auf die alte Aufgabe der Göttin hinzuweisen, zwischen Unterwelt und Oberwelt zu vermitteln; ähnlich heisst Hermes ἄγγελος Φερσεφόνης, Kaibel Epigr. Graec. 575.