RE:Annius 98

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vinicianus cos. suff. um 66 n. Chr.
Band I,2 (1894) Sp. 2309 (IA)–2310 (IA)
Bildergalerie im Original
Register I,2 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2309|2310|Annius 98|[[REAutor]]|RE:Annius 98}}        

98) Annius Vinicianus, wahrscheinlich Sohn [2310] des Folgenden; Schwiegersohn des Cn. Domitius Corbulo, Tac. ann. XV 28 (wo die Hs. Vinianus Annius). Dio LXII 23, 6 (Ἄννιος). Im J. 63, nondum senatoria aetate (also geboren nicht vor 37 n. Chr.), pro legato quintae legioni impositus (Tac. a. O.), später als Geisel von seinem Schwiegervater nach Rom geschickt (Dio a. O.). Ohne Praetor gewesen zu sein, wird er Consul (suffectus) um 66 n. Chr. (Dio a. O., vgl. Borghesi IV 488. Nipperdey zu Tac. ann. XV 28). Vielleicht Anstifter der vinicianischen Verschwörung in Benevent um 67 n. Chr. (Suet. Nero 36). Vgl. den Stammbaum unter Nr. 72.