RE:Aristarchos 21

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,1 (1895), Sp. 861–862
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: 102381372 (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|861|862|Aristarchos 21|[[REAutor]]|RE:Aristarchos 21}}        

21) A. aus Tegea. Tragiker, war Zeitgenosse des Euripides (Suid.). Eusebius Chron. II 105 verzeichnet ihn zu Ol. 81, 2 = 455/4. Er war wohl älter als Euripides und zur Zeit der Frösche des Aristophanes, in denen er nicht erwähnt wird, schon länger tot. Suidas giebt an, er habe über 100 Jahre gelebt. Die Feststellung der Oekonomie der Tragoedie mag ihm manches verdanken; aber wir verstehen die Notiz bei Suidas nicht, ὃς πρῶτος εἰς τὸ νῦν αὐτῶν μῆκος τὰ δράματα κατέστησεν (auf die Zahl der Verse kann sich das nicht beziehen, vielleicht hat er eine bestimmte Anzahl Epeisodien und Chorika durchgeführt; die offenbar aus einer Quelle mangelhaft abgeschriebene Notiz geht vielleicht auf Aristoteles zurück). 70 Tragoedien (jedenfalls bezeichnet τραγῳδίαι auch da die Satyrspiele mit) und 2 Siege werden ihm zugeschrieben (Suid.). Wir kennen von ihm [862] einen Ἀχιλλεύς, das einzige Stück eines Tragikers zweiter Ordnung, das auf die römische Bühne überging im Achilles Aristarchi des Ennius (s. Ribbeck Trag. frg. p. 13ff. 272ff. Vahlen Enn. p. 94f., vgl. Fest. p. 242. Plautus Poenul. prol. 1), einen Τάνταλος, und aus der Geschichte von der Krankheit und wunderbaren Heilung des A. (Suid.) darf man die Nachricht von einem Ἀσκληπιός des A. für richtig nehmen. Daran wird sich die Legende angeschlossen haben, die ähnlich ja auch von Sophokles erzählt wurde. Fragmente bei Nauck FTG² 728f.; vgl. Welcker Griech. Trag. III 931ff. Bergk Gr. Litt.-Gesch. III 602f.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S IX (1962), Sp. [S_IX 1895]–1896
[[| in Wikisource]]
in der Wikipedia
GND: (PICA, AKS)
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S IX|1895|1896|Aristarchos 21|[[REAutor]]|RE:Aristarchos 21}}        
Der Artikel „Aristarchos 21“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S IX) wird im Jahr 2059 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.
[S_IX Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]

S. 861 zum Art. Aristarchos:

21) Zwei Fragmente im Lexikon des Photios (Reitzenstein der Anfang des Lexikons des [1896] Photios 37, 7 und 116, 20). etc. etc.