RE:Asthianene

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1789
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1789||Asthianene|[[REAutor]]|RE:Asthianene}}        

Asthianene, Gau des vierten Armeniens (Iust. Nov. 31, 3), Durchgangsstelle für die Persarmenier nach der Sophanene mit Kitharizon als Hauptstadt, Proc. aedif. III 3. Bei den armenischen Historikern Haschteankh an der Grenze von Tarôn, St. Martin Mém. hist. et géog. s. l’Arménie I 92. Nach Mos. Chor. II 8 bei Langlois Coll. des hist. de l’Arm. II 85 schon seit Valarsaces Wohnsitz der nicht zur Nachfolge bestimmten Prinzen des armenischen Arsacidenhauses, was für spätere Zeiten richtig sein wird. Bei Ptol. V 13, 13 Ἀσταυνῖτις.