RE:Athenaia

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2022
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2022||Athenaia|[[REAutor]]|RE:Athenaia}}        

[68] Athenaia, Feste zu Ehren der Athena. In Athena soll das Hauptfest der Göttin zuerst Ἀ. geheissen haben und erst von Theseus Παναθήναια genannt sein (Paus. VIII 2, 1. Plut Thes. 24). Doch findet sich auch bei Athen. XII 561 E der Name Ἀ. angewandt. Nach Suid. s. Χαλκεῖα nannte man auch dies der Athena und dem Hephaistos am letzten Pyanopsion gefeierte Fest Ἀ. Häufiger begegnen Ἀ. τῶν ἐφήβων in attischen Inschriften: CIA III 1147. 1148. 1149. 1160 u. s. w. Ἀθάναια in Sparta erwähnt die Inschrift IGA 79, Ἀθάνια in Rhegium Dittenberger Syll. 251 = Kaibel IGI 612. Vgl. Hermann Gottesdienstl. Altert.² § 54, 10. 56, 33. Mommmsen Heortol. 314 A.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 219
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|219||Athenaia|[[REAutor]]|RE:Athenaia}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2022, 57 zum Art. Athenaia:

Ἀθαναῖα (καὶ Εὐμένεια) in Sardes, infolge des Sieges über die Galater im J. 167 eingeführt, s. Baunack Dialektinschr. II 2643, 8 S. 818.