RE:Avidius 3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band II,2 (1896), Sp. 2383–2384
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2383|2384|Avidius 3|[[REAutor]]|RE:Avidius 3}}        

3) C. Avidius Heliodorus (der Vorname in der Inschrift von Syene, CIL III 6025 = Dessau 2615), Vater des Avidius Cassius (Nr. 1), syrischer Rhetor aus Cyrrhus (Dio LXXI 22, 2), bekleidete unter Hadrian (nach Hirschfeld Verw. Gesch I 257, 4 um 120–122 n. Chr.) das Amt ab epistulis (Dio LXIX 3, 5, wo Hirschfeld bei Friedländer S.-G. I⁶ 186 das überlieferte αὐτοῦ ἴδιον [2384] Ἡλιόδωρον evident in Ἀουίδιον Ἡλιόδωρον verbessert). Hadrian war mit dem ,Philosophen‘ Heliodor sehr befreundet (Hist. Aug. Hadr. 16, 10), bis er mit ihm zerfiel (Hist. Aug. Hadr. 15, 5: famosissimis litteris lacessivit). Unter Antoninus Pius stieg Heliodor bis zur Praefectur von Ägypten (CIL III 6025 = Dessau 2615. Dio LXXI 22, 2. Aristid. or. XXVI Bd. I 524 Dindorf), die er sicher im August 140 n. Chr. (CIG III 4955) und vielleicht noch um 150 innehatte, wo ihn Aristides in Ägypten besucht haben mag, vgl. Schmid Rh. Mus. XLVIII 1893, 55. Über sein späteres Leben wissen wir nichts; denn was in der Vita Avidii Cassii (1, 2) über dessen angeblichen Vater Avidius Severus (s. Nr. 9) gesagt wird, dürfen wir schwerlich auf Heliodorus beziehen, vgl. E. Klebs Rh. Mus. XLIII 1888, 339: anders Friedländer S.-G. I⁶ 186. Ausserdem vgl. E. Napp De rebus imperatore M. Aurelio Antonino in Oriente gestis, Bonn. Diss. 1879, 58–60.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S I (1903), Sp. 228
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|228||Avidius 3|[[REAutor]]|RE:Avidius 3}}        
[Der Artikel „Avidius 3“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S I) wird im Jahr 2021 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 2378ff. zum Art. Avidius:

C. Avidius Heliodorus. Die Inschrift CIG III 4955 ist in Petermanns Geogr. Mitt. 1875, 392 publiciert; doch ist hier die Jahresangabe falsch gelesen, vgl. Herm. XXXII 666. etc. etc.