RE:Ballistarii

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 2831–2832
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|2831|2832|Ballistarii|[[REAutor]]|RE:Ballistarii}}        

Ballistarii sind im 2. Jhdt. n. Chr. Legionare, denen die Bedienung der zur Legion gehörigen Ballisten übertragen ist und die dafür Befreiung von den munera sordida geniessen (Veget. II 2. Dig. L 6, 7). An ihrer Spitze scheint innerhalb jeder Legion ein magister ballistarius gestanden zu haben (CIL V 6632[1]). Im [2832] 4. Jhdt. sind sie aus den grösseren Legionsverbänden gelöst und für sich als besondere Legionen organisiert. Solche lassen sich nachweisen in Gallien (Amm. XVI 2, 5. Not. dign. occ. VII 97. XLI 23), in Illyricum (Not. dign. or. IX 47), in Thrakien (Not. dign. or. VIII 46. 47) und im Orinos (Not. dign. or. VII 43. 57).

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum V, 6632