RE:Bellunum

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 258
Pauly-Wissowa III,1, 0257.jpg
Belluno in der Wikipedia
GND: 4087135-6
Belluno in Wikidata
Belluno im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|258||Bellunum|[[REAutor]]|RE:Bellunum}}        

Bellunum (so CIL V 993. VI 2612; Βέλουνον Ptol. III 1, 30, Velunum die Hss. bei Plin. n. h. III 130), Municipium in Venetien (Plin. und Ptol. a. a. O. Paul. Diac. hist. rom. VI 26); noch jetzt Belluno. Es gehörte zur Tribus Papiria (Kubitschek Imp. rom. tributim discr. 108). Bedeutende Reste praehistorischer (venetischer) Ansiedelungen finden sich in der Nähe von B.; über die Nekropole von Caverzano vgl. Ghirardini Not. d. scavi 1883, 27–43. Lateinische Inschriften aus B. CIL V 2036–2065.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 247
Pauly-Wissowa S I, 0247.jpg
Belluno in der Wikipedia
GND: 4087135-6
Belluno in Wikidata
Belluno im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|247||Bellunum|[[REAutor]]|RE:Bellunum}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 258, 39 zum Art. Bellunum:

Neue Funde in Belluno Not. d. scavi 1888, 407; in der Nekropole von Caverzano ebd. 1884, 173. Lateinische Inschriften auch bei Pais Suppl. nr. 442-445. 1238. Zur Litteratur vgl. Mau Katalog der röm. Institutsbibliothek I 104.