RE:Dionysios 82

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,1 (1903), Sp. 914
en:Lucius Aelius Helvius Dionysius in der Wikipedia
Lucius Aelius Helvius Dionysius in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,1|914||Dionysios 82|[[REAutor]]|RE:Dionysios 82}}        

82) L. Aelius Helvius Dionysius (der volle Name Dessau 1211; L. Aelius Dionysius Dessau 626. CIL VIII 12 459; Aelius Dionysius Dessau 621. 622. Frg. Vatic. 41. Mommsen Chron. min. I 66), Pontifex, Curator operum publicorum (nicht vor 286, Dessau 621. 622), Curator aquarum et Miniciae (nicht nach 393, da Dessau 626 die Caesares noch nicht genannt werden), Corrector utriusque Italiae, Praeses Syriae Coeles, wobei er zugleich die Appellationsgerichtsbarkeit über die ganze Dioecese Oriens ausübte (Dessau 1211), Proconsul Africae (Frg. Vatic. 41), mindestens vier Jahre lang (CIL VIII 12 459), Praefectus urbis Romae 301–302 (Mommsen a. O.). A. C. Pallu de Lessert Fastes des provinces Africanes II 8. Borghesi Oeuvres III 105. Sievers Leben des Libanius 51.