RE:Ducenius 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band V,2 (1905), Sp. 1754–1755
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1754|1755|Ducenius 2|[[REAutor]]|RE:Ducenius 2}}        

2) A. Ducenius Geminus (das Praenomen CIL III 9973), Consul suffectus wohl in einem der ersten Jahre Neros. Leg(atus) Augusti pr(o) pr(aetore) von Dalmatia (CIL III 2883 = 15045² [überliefert Meceni Gemini]. 9973, Grenzsteine [1755] zwischen Nedinum und Corinium). Im J. 62 wurde er von Nero neben zwei anderen Consularen mit der Aufsicht über die vectigalia publica betraut (Tac. ann. XV 18). Am 10. Januar 69 fungierte D. als Praefectus urbi bei der Adoption des Piso Licinianus durch Galba (Tac. hist. I 14). Ohne Zweifel hatte ihm Galba sofort nach seinem Regierangsantritt (Juni 68) die Stadtpraefectur an Stelle des Flavius Sabinus übertragen (vgl. Plut. Otho 5. Borghesi Oeuvres IX 265f.); unmittelbar nach Galbas Ermordung (15. Januar 69) wurde er wieder durch Flavius Sabinus ersetzt (Tac. hist. I 46. Plut. a. a. O.).