RE:Dumnonii

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band V,2 (1905), Sp. 1792
Dumnonier in der Wikipedia
Q7246122 in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|V,2|1792||Dumnonii|[[REAutor]]|RE:Dumnonii}}        

Dumnonii, Volk im südwestlichen Britannien (jetzt Cornwall und Devon, vgl. CIL VII p. 12) – der Name ist von bekanntem keltischem Stamm –, über das die ältesten Nachrichten auf Pytheas zurückgehen (wohl durch Poseidonios, Varro und Nepos bei Solin 22, 7 Siluram ... insulam ab ora quam gens Brittana Dumnonii tenent turbidum fretum distinguit), der von ihnen berichtete, dass sie keine Münzen kannten, nur tauschten, um sich das Notwendige zu erwerben, Götter verehrten und sich des Wissens der Zukunft rühmten, Männer wie Frauen. Darnach nannte er eines der westlichen Vorgebirge der Insel das dumnonische (Δαμνόνιον τὸ καὶ ὄκριον – d. h. das schroffe – ἄκρον Ptolem. II 3, 2; der Wechsel zwischen u und a beruht vielleicht auf der Aussprache); wohl Cap Lizard. Plinius hat sie übergangen. Im Itinerar wird ihre Stadt Isca (s. d.) Dumnoniorum wiederholt genannt (Ant. 483, 8. 486, 8. Geogr. Rav. 425, 1. 8. 437, 4). Ptolemaios setzt sie westlich von den Durotrigen[WS 1] (s. d.) und giebt ihnen ausser Isca die Städte Voliba, Uxella, Tamare (II 3, 8 Δαμνόνιοι. 13 Δουμνόνιοι). Ein Teil des Volkes scheint in römischer Zeit in den äussersten Nordwesten der Insel, nach Caledonien, versetzt worden zu sein, da Ptolemaios (II 3, 7 Δάμνιοι) sie nordwestlich von den Selgovae (s. d.), südlich vom Wall des Pius, setzt und ihnen Städte zuteilt, deren Namen auch im Süden vorkommen (wie Lindum, s. d.). Zwei Inschriftsteine bei der Station Magnae des Hadrianwalls gefunden bezeugen die Teilnahme der civitas Dumnoniorum (oder Dumnionorum) am Bau des Walls (CIL VII 775. 776), womit wohl nur Männer der nördlichen Völkerschaft gemeint sein können, die in den römischen Auxiliarcohorten dienten, wie die Catuvellaunen (s. d.).

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Korrigiert durch Wikisource. Im Original: Darotrigen.