RE:Grannona

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band VII,2 (1912), Sp. 1823
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,2|1823||Grannona|[[REAutor]]|RE:Grannona}}        

Grannona (Grannonum). Die Not. dign. occ. XXXVII 14 verzeichnet ,sub dispositione viri spectabilis ducis tractus Armoricani et Nervicani‘ den tribunus cohortis primae novae Armoricae, Grannona in litore Saxonico. XXXVII 23 praefectus militum Grannonentium Grannono (Grannono auch 12). Es ist wohl kein Grund, die Identität von G. und Grannonum zu bezweifeln; aber die Lage des Orts ist auf Grund dieses einzigen Zeugnisses nicht bestimmbar; bedenklich die Identifizierung mit Gravinum (Tab. Peut.). Desjardins Géogr. de la Gaule I 293. 330f. Holder Altkelt. Sprachsch. s. v.

[Ihm.]