RE:Hamiroei

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band VII,2 (1912), Sp. 2309
Linkvorlage für WP   
* {{RE|VII,2|2309||Hamiroei|[[REAutor]]|RE:Hamiroei}}        

Hamiroei, Volk in der südlichen Arabia felix, nur von Plinius (n. h. VI 158) nach den Homeritae (Ḥimjar, s. Homeritae) und vor den Gedranitae (s. d.) erwähnt, wohl die Benū ʿAmir ben Ṣaʾṣa, welche, hauptsächlich im Neġd seßhaft (Sprenger Die alte Geographie Arabiens 1875, 212 vom Wādī Aḥwar bis Abjan wohnten, also Nachbarn der Ḥimjaren waren (vgl. Glaser Skizze der Geschichte und Geographie Arabiens 1890 II 140). Gegenüber dieser durch die Namensform und die örtliche Beziehung zu den Ḥimjaren gestützten Aufstellung Sprengers (gegen seine Vermutung, daß bei Plinius statt Homeritae mit der Mehrzahl der Hss. Nomeritae zu lesen sei, s. Gedranitae), verliert an Wahrscheinlichkeit Glasers (a. a. O. 141) Vermutung, daß ‚die ʾAmūr ( = die ʾAmiriten) im Wādī Aḳḳān und zwar dort, wo dieser Wādī den Namen Mughail (vielleicht = el-Ghail, da in jener Gegend m als Artikel gebraucht wird). hat‘, hier vielleicht noch besser passen.