RE:Jatba

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band IX,1 (1914), Sp. 790
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IX,1|790||Jatba|[[REAutor]]|RE:Jatba}}        

Jatba (יָטְבָּה‎ also besser Jotba). Nach II. Könige 21, 19 stammte von dort die Mutter des judäischen Königs Amon. Num. 33, 33f. Deut 10, 7 ist J. eine wasserreiche Lagerstätte Israels während der Wüstenwanderung nördlich oder nordwestlich von Eziongeber, vielleicht identisch mit dem als christlichem Bischofssitz genannten Ιωταβε (Dillmann Das Buch Numeri 1886, 206).

[Beer.]