RE:Pillitokome

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band XX,2 (1950), Sp. [1950 1330]
Linkvorlage für WP   
* {{RE|XX,2|1330||Pillitokome|[[REAutor]]|RE:Pillitokome}}        

Pillitokome, s. o. Bd. XX S. 849, 25f. In P. war wahrscheinlich eine kaiserliche Domäne, da ein Καίσαρος δοῦλος seinen Kindern dort einen Grabstein gesetzt hat, Mon. As. Min. Ant. I. p. XIV nr. 2. Aus Insuyu stammen auch noch die Inschriften Journ. hell. stud. XIX (1899) 129f. nr. 148f.