Reichsritterschaft

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reichsritterschaft
Reichsritterschaft
Quellen und Literatur zur Reichsritterschaft des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4177535-1
Weitere Angebote

Übergeordnete Themenseiten: AdelHeiliges Römisches Reich Deutscher Nation

Allgemein[Bearbeiten]

Personen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Johann Christian Lünig: Collectio Nova, worinn der mittelbahren, oder landsäßigen Ritterschaft in Teutschland, welche unter d. Kayser, auch Chur-Fürsten u. Herren angesessen […] Praerogativen u. Gerechtsamen, auch Privilegia u. Freyheiten, enthalten sind, 2 Bde., Franckfurt und Leipzig 1730 siehe Autorenseite
  • Johann Jacob Moser: Neueste Geschichte der unmittelbaren Reichsritterschafft; unter denen Kaysern Matthia, Ferdinand II. Ferdinand III. Leopold, Joseph I. Carl VI. Carl VII. Franz und Joseph II. mit Betrachtungen darüber, 2 Theile, Franckfurt und Leipzig 1775–1776 siehe Autorenseite
  • Johann Georg Kerner: Allgemeines positives Staats-Landrecht der unmittelbaren freyen Reichsritterschaft in Schwaben, Franken und am Rhein, 3 Bände, Lemgo 1786-1789
  • Anton Friedrich Büsching
    • Erdbeschreibung (1787-1805), Neunter Theil, der den niedersächsischen Kreis, die drey Kreise der unmittelbaren Reichs-Ritterschaft, und andere nicht zu den zehn Haupt-Kreisen des deutschen Reichs gehörige unmittelbare Reichs-Länder und Oerter begreift., Siebente rechtmäßige und stark verbesserte und vermehrte Ausgabe. 1792 Google
    • Neuer Erdbeschreibung dritten Theils, dritter Band, Worinnen der niedersächsische Kreis, unterschiedene zu den zehn Kreisen nicht gehörige unmittelbare Reichsländer, die drey Kreise der unmittelbaren Reichsritterschaft, einige ganerbschaftliche Gebiethe, umittelbare Reichsdörfer, nebst Vorrede und Register über den ganzen dritten Theil enthalten sind., Fünfte Auflage 1771 Google
  • Heinrich Christian Beck, Johann David Köhler: Fragmente aus der Geschichte der unmittelbaren Reichsritterschaft in Schwaben, Franken, und am Rheinstrom, Nürnberg 1804 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Karl Heinrich Roth von Schreckenstein: Geschichte der ehemaligen freien Reichsritterschaft in Schwaben, Franken und am Rheinstrome. 2 Bände, Tübingen 1859-1871
    • 1. Band: Die Entstehung der freien Richsritterschaft bis zum Jahre 1437. Google
    • 2. Band: Vom Jahre 1437 bis zur Aufhebung der Reichsritterschaft. Google
  • Karl von Rotteck, Carl Theodor Welcker (Herausgeber): Das Staats-Lexikon. Encyklopädie der sämmtlichen Staatswissenschafen für alle Stände, 12. Band, 3. Auflage, Leipzig 1865, S. 434-440: Reichsritter online in der Google-Buchsuche
  • Edward Stendell: Ueber die Ganerbschaften des deutschen Mittelalters. In: Friedrich-Wilhelms-Realschule (Realschule mit Vollberechtigtem Progymnasium), Eschwege: Jahresbericht 1880 UB Gießen
  • Edward Stendell: Die Familien der ehemaligen Reichsritterschaft. In: Friedrich-Wilhelms-Realschule (Realschule mit Vollberechtigtem Progymnasium), Eschwege: Jahresbericht

Nach Territorien[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Johann Gottfried Biedermann: siehe Autorenseite
    • Geschlechts-Register Der Reichs-Frey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken, Löblichen Orts Gebürg. Bamberg: Gertner 1747
    • Geschlechts-Register Der Reichs-Frey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken, Löblichen Orts Baunach. Bayreuth: Dietzel 1747
    • Geschlechts-Register Der Reichs-Frey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken, Löblichen Orts Steigerwald. Nürnberg: Köngott 1748
    • Geschlechts-Register Der Reichs-Frey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken, Löblichen Orts an der Altmühl. Bayreuth: Dietzel 1748
    • Geschlechts-Register Der Reichs-Frey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken, Löblichen Orts Rhön und Werra. Bayreuth: Dietzel 1749
    • Geschlechts-Register Der Reichs-Frey unmittelbaren Ritterschaft Landes zu Francken, Löblichen Orts Ottenwald. Kulmbach: Spindler 1751
  • Johann Maximilian Humbracht, Georg Helwich, Georg F. von Greifenclau zu Vollraths: Die höchste Zierde Teutsch-Landes, Und Vortrefflichkeit des Teutschen Adels, Vorgestellt in der Reichs-Freyen Rheinischen Ritterschafft, Auch auß derselben entsprossenen und angränzenden Geschlechten, so auff hohen Stifftern auffgeschworen, oder vor 150. Jahren Löblicher Ritterschafft einverleibt gewesen, Stamm-Taffeln und Wapen. Franckfurt am Mayn, 1707 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Robert Fellner: Die fränkische Ritterschaft von 1495-1524. Mit einer Einleitung. Hauptsächlich nach Quellen aus dem Hochstift Würzburg (Historische Studien, 50), Berlin 1905 siehe Liste
  • Gustav Knetsch: Die landständische Verfassung und reichsritterschaftliche Bewegung im Kurstaate Trier, vornehmlich im 16. Jahrhundert (Historische Studien, 75), Berlin 1909 siehe Liste
  • Gerhard Pfeiffer: Studien zur Geschichte der fränkischen Reichsritterschaft. In: Jahrbuch für fränkische Landesforschung, Band 22 (1962), S. 173-280. Bayerische Landesbibliothek Online