Richard Zsigmondy

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Richard Zsigmondy
Richard Zsigmondy
[[Bild:|220px]]
Richard Adolf Zsigmondy (vollständiger Name); Schreibweise auch „Zsygmondy“; Amico di LaVereso (Pseudonym)
* 1. April 1865 in Wien
† 23. oder 24. September 1929 in Göttingen
österreichischer Chemiker, Chemie-Nobelpreisträger (1925)
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118773216
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Über Kolloid-Chemie mit besonderer Berücksichtigung der anorganischen Kolloide. Vortrag in der Sitzung der naturwissenschaftlichen Hauptgruppe der 78. Versammlung deutscher Naturforscher und Ärzte zu Stuttgart am 20. September 1906. In ausführlicherer Darstellung. Johann Ambrosius Barth, Leipzig 1907 California-USA*, Illinois-USA*
  • Colloids and the Ultramicroscope. A Manual of Colloid Chemistry and Ultramicroscopy. Übersetzung von Jerome Alexander.
  • The Chemistry of Colloids. Part I: Kolloidchemie. Übersetzung von Ellwood B. Spear. John Wiley & Sons, New York 1917 Michigan-USA*
  • mit Gerhart Jander [PD in 2032]: Kurzer Leitfaden der technischen Gasanalyse. Friedr. Vieweg & Sohn, Braunschweig 1920

Beiträge in Periodika[Bearbeiten]

  • Ueber die Diathermanität wässeriger Eisenoxydulsalzlösungen. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 285, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1893, S. 531–534 Quellen
    • Berichtigung. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 285, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1893, S. 760 Quellen
  • Ueber die Diathermanität einiger Gläser von bekannter Zusammensetzung. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 285, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1893, S. 535–538 Quellen
    • Berichtigung. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 285, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1893, S. 760 Quellen
  • Ueber die Absorption der strahlenden Wärme durch Flüssigkeiten. In: Annalen der Physik und Chemie. Band 293, Joh. Ambr. Barth, Leipzig 1896, S. 639–645 Quellen
  • mit Rudolf Benedikt: Die Bestimmung des Glycerins in verdünnten wässrigen Lösungen und in Fetten. In: Chemiker-Zeitung. 9. Jg. (1885), Nr. 55, S. 975–976 Princeton-USA*
    • Eine neue Methode der Glycerinbestimmung. In: Zeitschrift für analytische Chemie. Jg. 25 (1886), S. 587–590 Wisconsin-USA*
  • Über einige Fundamentalbegriffe der Kolloidchemie II. Elektrische Teilchenladung und der neue Begriff „Mizelle“. In: Zeitschrift für physikalische Chemie. ZDB, Bd. 101 (1922), S. 292–322 [fehlt Hilf mit!]

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Kolloidforschung in Einzeldarstellungen. Akademische Verlagsgesellschaft, Leipzig
    • R. Zsigmondy, P. A. Thiessen: Das kolloide Gold. 1925 Internet Archive
    • J. Voigt: Das kolloide Silber. Seine Darstellung und seine Verwendung in Biologie und Medizin. 1829 Internet Archive

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Herbert Freundlich: Richard Zsigmondy (1865–1929). In: Berichte der Deutschen Chemischen Gesellschaft. Jg. 63 (1930) A, S. 171–175 Commons

Weblinks[Bearbeiten]