Rit zehove dietrich (Mit aufgelösten Abbreviaturen)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Rit zehove dietrich
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 126v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Rit zehove dietrich in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[126v]

Rit zehove dietrich·
herre in mac wc irret dich·
in han niht rosses das ich dar gerite·
ich lihe dir eins vnd wilt dv dc·
herre gerite al deste bas·
nv stant also noch ein wile bite·
weder rittest gerner eine gvldin katzen·
alder einen wunderlichen gerhart atzen·
semir got vnd esse es hoͤr es wer ein froͤmdes pfert·
im gent dv́ ǒge vmbe als einem asfen·
er ist als ein gvggaldei geschaffen·
den selben atzen gebent mir her so bin ich wol gewert·
nv kru͗mbe din bein· rit selbe har hein· sit dv atzen hast gegert·

Dest war reimar dv rúwest mich·
michels harter danne ich dich·
ob dv lebtest vnd ich wer erstorben·
ich wil es bi minen trúwen sagen·
dich selben wolt ich lútzel klagen·
ich klage din edelen kvnst dc si ist verdorben·
dv kvndest alder werlte froͤide mere·
so dv es zegv̊ten dingen woltes keren·
mich rúwet din wol redender mvnt vnd din vil suͤsser sanc·
dc die verdorben sint bi minen ziten·
dc dv niht eine wile mohtest biten·
so leist ich dir geselleschaft min singen ist niht lang·
din sele mvͤsse wol gevarn vnd habe din zvnge danc·

Swa der hohe nider gat·
vnd ǒch der nider an hohen rat·
gezuket wirt dc ist der hof verirret·
wie sol ein vnbescheiden man·
bescheiden des er niht enkan·
sol er mir buͤssen des mir niht enwirret·
des stent die hohen vor den kemenaten·
so suln die nideren vmbe dc riche raten·
swa den gebrichet an der kvnst· seht da tůnt si niht me·
wan dc sis vmbe werfent an ein triegen·
dc lerent si die fúrsten vnd liegen·
die selben brechent vns dú reht vnd ftoͤrent vnser· ê·
nv sehent wie dú krone lige vnd wie dú kilche ste·


Ich[WS 1] mv̊s verdienen swachen has·
ich wil die herren dc·
wies iegeslichen rat wol múgen erkennen·
der gůten rete der sint dri·
drîe ander boͤse stent da bi·
zer linggen hant lat ú die sehse nennen·
vrum vnd gotes hulde vnd weltlich ere·
dc sint die gůten wol im der sú lere·
den moͤht ein keiser nemen an sinen hohsten rat·
die andern heissent schade sv́nde vnd schande·
da erkenne si bi ders ê niht erkande·
wan hoͤret an der rede wol wie es vmbe dc herze stat·
dc anegenge ist selten gůt das boͤses ende hat·

Drie sorge hab ich mir genomen·
moͤht ich der einer zende komen·
so were wol getan ze minen dingen·
ie doh swas mir da von geschiht·
in scheid ir von ein ander niht·
mir mag an allen drin noh wol gelingen·
gottes hulde vnd miner frowen minne·
darvmbe sorge ich wie ich die gewinne·
dc dritte hat sich min erwert· vnrehten manigen tag·
dc ist der wunnekliche hof ze wiene·
in gehirme niemer vnz ich den verdiene·
sit er so maniger tvgende mit so steter trúwe pflag·
man sach lúpoltes hant da geben dc si des niht erschrak·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: ch.