Rudolf Greinz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rudolf Greinz
Rudolf Greinz
[[Bild:|220px]]
Rudolf Heinrich Greinz; Kassian Kluibenschädel (Pseudonym)
* 16. August 1866 in Pradl
† 16. August 1942 in Innsbruck
österreichischer Schriftsteller
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116831227
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Heinrich Heine und das deutsche Volkslied. Eine kritische Untersuchung nach dem Stoffgebiete der Heine’schen Lyrik. Neuwied a. Rhein, Leipzig: August Schupp, [1894] Michigan-USA*, ULB Düsseldorf
  • Die tragischen Motive in der deutschen Dichtung seit Goethes Tode. Dresden und Leipzig: E. Pierson’s Verlag, 1889 California-USA*
  • Sehnsucht. In: Österreichisches Novellenbuch. 2. Sammlung. Wien und Leipzig: Verlag der k. u. k. Hof-Buchdruckerei und Hof-Verlags-Buchhandlung Carl Fromme, S. 83–103 Princeton-USA*
  • Das Haus Michael Senn. Ein Tiroler Roman. Drittes Tausend. Leipzig: Verlag von L. Staackmann, 1909 Minnesota-USA*
  • Die eiserne Faust. Marterln auf unsere Feinde. Leipzig: Verlag L. Staackmann, 1915 Michigan-USA*
  • Der Jungfernbund. Lustspiel in drei Akten. Leipzig: Verlag von L. Staackmann, 1919 Princeton-USA*
  • Tiroler Bauernbibel. Siebzehntes bis einundzwanzigstes Tausend. Leipzig: Verlag L. Staackmann, [1920] Princeton-USA*

Herausgabe[Bearbeiten]

  • Gedichte von Hermann von Gilm. Gesamtausgabe. Herausgegeben von Rudolf Heinrich Greiz. Leipzig: Philipp Reclam jun., 1894 Princeton-USA*
  • Unter dem Doppelaar. Kriegsnovellen aus Österreich. Herausgegeben von Rudolf Greiz. Heilbronn: Eugen Salzer, 1915 Michigan-USA*
  • Taschenbuch für Bücherfreunde. Herausgegeben von Rudolf Greinz. Leipzig: Verlag L. Staackmann

Sekundärliteratur[Bearbeiten]