Rudolf Unger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rudolf Unger
[[Bild:|220px|Rudolf Unger]]
[[Bild:|220px]]
* 8. Mai 1876 in Hildburghausen
† 2. Februar 1942 in Göttingen
deutscher Germanist und Literaturhistoriker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117293598
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Platen in seinem Verhältnis zu Goethe. Ein Beitrag zur innern Entwicklungsgeschichte des Dichters. Inaugural-Dissertation, zur Erlangung der philosophischen Doktorwürde der philosophischen Fakultät I. Sektion der Universität München am 23. April 1902 vorgelegt von Rudolf Unger. Berlin: Verlag von Alexander Duncker, 1903 California-USA*, Princeton-USA*
  • Hamanns Sprachtheorie im Zusammenhange seines Denkens. Grundlegung zu einer Würdigung der geistesgeschichtlichen Stellung des Magus in Norden. München: C. H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, 1905 Michigan-USA*
  • Von Nathan zu Faust. Zur Geschichte des deutschen Ideendramas. Antrittsvorlesung gehalten in der Aula der Universität Basel am 2. Mai 1916. Basel: Verlag von Helbing und Lichtenhahn, 1916 California-USA*
  • Herder, Novalis und Kleist. Studien über die Entwicklung des Todesproblems in Denken und Dichten vom Sturm und Drang zur Romantik. Mit einem ungedruckten Briefe Herders. Deutsche Forschungen, Heft 9. Frankfurt am Main: Verlag von Moritz Diesterweg, 1922 Internet Archive, Michigan-USA*, California-USA*
  • Literaturgeschichte als Problemgeschichte. Zur Frage geisteshistorischer Synthese, mit besonderer Beziehung auf Wilhelm Dilthey (= Schriften der Königsberger Gelehrtengeselschaft, geisteswissenschaftliche Klasse, 1. Jahr, Heft 1). Berlin 1924 Internet Archive

Herausgabe[Bearbeiten]

  • Briefe von Dorothea und Friedrich Schlegel an die Familie Paulus. Herausgegeben von Rudolf Unger. Deutsche Literaturdenkmale des 18. und 19. Jahrhunderts, No. 146. Berlin: B. Behr’s Verlag, 1913 Internet Archive, Michigan-USA*