Seite:Über das Schreiben No. 4. der Miscellaneen im 6ten Hefte des II. Bandes.pdf/2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Verdammniß. Freylich nicht alle Mendicanten denken und handeln so, aber es sind doch noch einige solche: denn welche Subjecte werden um Terminiren bestimmt, wenn nicht hie und da geistliche Kabale auch einen rechtschaffenen Mann dazu verdammt? Aber leider dürfen Leute von der letzten Art nicht so lange auf einem Platze aushalten, daß sie das alte Böse wieder gut machen können.

 Das Personale der Mendicanten und Hospitien soll sich, nach der Aussage eines ihrer Freunde und Gönner, auf mehr als 400 Köpfe belaufen.

 Daß die Capuciner oft so viel geräuchertes Fleisch terminiren, daß der Bruder Meister solches eher verderben ließ, als er es den Armen zum Genuß gäbe, ist falsch: denn die Capuciner theilen von ihrem Ueberfluß dieser Art dem terminlosen Convent, in Wirzburg z.. B. mit; oder der Bruder Meister (der Koch und Oekonom jedes Klosters) machet mit einem guten Freunde des Ordens einen Tausch mit dergleichen Ueberfluß gegen etwas anderes nützliches, ob allezeit für das Convent, oder auch nur für sich und den Bruder Pförtner, mit dem er die ganze Oekonomie dirigirt,