Seite:ΦΕΚ A 1 - 16.02.1833.pdf/3

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png Regierungs-Blatt des Koenigreichs Griechenland. N. 1/1833


ἀσφάλειαν. Παραδίδων εἰς τὴν λήθην τὰς εἰς τὸ παρελθὸν πολιτικὰς παραφορὰς, περιμένω πεποιθότως ὅτι ἕκαστος ὑμῶν, ὦ Ἕλληνες, νὰ ἀποδώσῃ εἰς τὸ ἑξῆς τὴν προσήκουσαν ὑποταγὴν εἰς τοὺς νόμους καὶ εἰς τὰς Ἀρχὰς τὰς ἐπιτετραμμένας τὴν τούτων ἐκτέλεσιν, καὶ νὰ ἐπιστρέψῃ εἰρηνικῶς εἰς τὴν ἑστίαν του. Τοιουτοτρόπως ἐλπίζω μετὰ βεβαιότητος, ὅτι θέλω ἰδεῖ ἐμαυτὸν ἀπηλλαγμένον τῆς θλιβερᾶς ἀνάγκης τοῦ νὰ κάμω νὰ καταδιωχθῶσι μὲ ὅλην τὴν αὐστηρότητα τῶν νόμων οἱ ταράττοντες τὴν κοινὴν ἡσυχίαν καὶ οἱ ἀποστάται.

Εἴθε ἡ θεία πρόνοια νὰ εὐλογήσῃ τοὺς κοινοὺς ἡμῶν ἀγῶνας, καὶ νὰ εὐδοκήσῃ νὰ ἐπανακμάσῃ λαμπρότερον ὁ ὡραῖος οὗτος τόπος, ὅστις καλύπτει τὴν κόνιν τῶν μεγίστων ἀνδρῶν καὶ τῶν μεγίστων πολιτῶν, τῶν ὁποίων οἱ ἀρχαῖοι χρόνοι ἀποτελοῦσι μίαν τῶν ὡραιοτέρων ἐποχῶν τῆς ἱστορίας, καὶ του ὁποίου τόπου οἱ κάτοικοι εἰς τοὺς τελευταίους καιροὺς ἀπέδειξαν εἰς τοὺς συγχρόνους των ὅτι ὁ ἡρωϊσμὸς καὶ τὸ εὐγενὲς φρόνημα τῶν ἀθανάτων προγόνων των δὲν ἀπεσβέσθησαν ἀπὸ τὰς καρδίας των

ich mit Vertrauen, dass Jeder aus euch, Hellenen! den Gesetzen und den mit ihrem Vollzuge beauftragten Obrigkeiten fortan den gebührenden Gehorsam leisten, und zu seinem Heerde friedlich zurückkehren werde; — ich hoffe mit Zuversicht, so der schmerzlichen Nothwendigkeit mich enthoben zu sehen, gegen Stœrer des œffentlichen Friedens und gegen Rebellen die Strenge der strafenden Gerechtigkeit walten zu lassen.

Mœge denn die gœttliche Vorsehung unsere vereinten Bestrebungen segnen, und in verjüngtem Glanze das schœne Land wieder aufblühen lassen dessen Boden die Asche der grœssten Mænner und der grœssten Bürger bedeckt, dessen Vorzeit eine der schœnsten Epochen der Weltgeschichte bezeichnet, und dessen jüngste Vergangenheit der Mitwelt gezeigt hat, dass in seinen Bewohnern der Heldenmuth und der Hochsinn der unsterblichen Ahnen nicht erloschen ist.

Ἐξεδόθη ἐν Ναυπλίῳ, τῇ 25 Ἰανουαρίου (6 Φεβρουαρίου) 1833. Gegeben zu Nauplia den 25 Jaenner (6 Febr:) 1833.
ΕΝ ΟNΟΜΑΤΙ ΤΟΥ ΒΑΣΙΛΕΩΣ
Ἡ Ἀντιβασιλεία
Ὁ Κόμης ΑΡΜΑΝΣΠΕΡΓ Πρόεδρος, ΜΑΟΥΡΕΡ, ΕΪΔΕΚ
IM NAMEN DES KOENIGS
die Regentschaft.
Graf von ARMANSPERG Von MAURER. Von HEIDECK.

Prdt.




OTTO
von Gottes Gnaden
KOENIG VON GRIECHENLAND.

Wir haben beschlossen, und verordnen wie folgt:

Art, 1. Alle unter Unserer Unterschrift ausgehenden Gesetze und Verordnungen, die zur allgemeinen Bekanntmachung geeigneten Anordnungen und Verfügungen Unserer Ministerien, dann die Anzeigen über erfolgte Anstellungen und Befoerderungen im oeffentlichen Dienste, so wie jene über die verfügten Dienst-Entlassungen sollen künftig durch ein offizielles Blatt verkündet werden.

Dieses Blatt wird den Titel: Regierungs-Blatt Des Koenigreichs Griechenland: führen und unter der Aufsicht unseres Staats-Sekretaers für das Innere erscheinen.

2. Das Regierungs-Blatt wird fortan das einzige und ausschliessliche Organ für die Verkündung aller Gesetze, Verordnungen und Verfügungen der oben Art. 1 bezeichneten Art bilden.

Dieselben erlangen daher mit dem Tage, an welchem sie einem Gemeinde-Bezirke durch das Regierungs-Blatt zugekommen sind, für alle Bewohner desselben verbindende Kraft.

3. Zur Haltung des Regierungs-Blattes sind alle Staats- und Gemeinde-Behoerden Unseres Koenigreiches verpflichtet.

Jeder Praefect hat den Bedarf seines Bezirkes anzuzeigen, diesen von der Redaction in Masse zu empfangen, und für die ungesaeumte Vertheilung und Versendung zu haften.

Die Demogeronten jeder Gemeinde sind verpflichtet, den Inhalt eines jeden Stückes in dem Gemeinde-Bezirke sogleich bekannt zu machen.

4. Das Regierungs-Blatt bildet einen Bestandtheil des Amts-Inventars einer jeden Staats- und Gemeinde-Behoerde und ist daher bey derselben vollstaendig zu sammeln, am Ende eines jeden Jahres einzubinden und sorgfaeltig aufzubewahren.

Für jeden Abgang hat der Vorstand der Stelle oder Behoerde zu haften.


Empfohlene Zitierweise:
Regierungs-Blatt des Koenigreichs Griechenland. – N. 1/1833. Koeniglichen Buchdruckerey (Griechenland), Nauplion 1833, Seite 3. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:%CE%A6%CE%95%CE%9A_A_1_-_16.02.1833.pdf/3&oldid=3016474 (Version vom 13.6.2017)