Seite:09 Ausführlicher Bericht.jpg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Fragen hindurch, da sie mir denn alle insgesamt nach ihrem eigenen Iudicio[WS 1] antworten müssen.      Geschichts bisweilen, daß sie mir auf diese oder jene Frage keine richtige oder doch unvollkommene Antwort geben, so helffe ich ihnen so bald zu rechte, und sehe darauß einen weit grösseren Nutzen, als wenn ich ihnen lange Fragen außwendig lernen liesse, welche sie doch bald wiederum vergessen würden, da hingegen dasjenige fest im Gedächtniß stehen bleibet, was mit einem judicio angehöret und gefasset wird. Ich führe ihnen aber alles zur Prüfung ihres Hertzens, zeigende, daß es nicht genug sey, diese und jene Wahrheit der christlichen Lehre zu wissen, sondern wie man auch selbige ins Leben verwandeln müsse, sie führende auf diejenigen Mittel, darinnen man selbigen nachkommen könne. Ich hab es endlich so weit gebracht, vermöge Göttlicher Gnade, daß hierinnen die auß den Heyden zu uns getretene Neue Christen viele alte Europäische Christen beschämen, und wünsche, daß GOtt ferner hierzu wolle sein Gedeyen geben. Des Mittwochs repetire[WS 2] ich die gehaltene Sonntags-Predigt, und gehe alles dasjenige catechetice[WS 3] durch, was ich auf der Cantzel exegetice[WS 4] und dogmatice[WS 5] gepredigt habe.      Diese einfältige[WS 6] Art zu predigen und zu catechisiren hat bis hieher nicht nur allein an unser Gemeinde einen grossen Nutzen gehabt, sondern auch an denen annoch in der Blindheit einhergehenden Heyden und Mahometanern[WS 7], von welchen sich allezeit eine grosse Anzahl bey unserem Predigen und catechisiren einfindet, und das Wort Gottes mit grosser attention[WS 8] anhöret. Es hat aber mein lieber Collega in seinem Portugisischen Predigen und catechisiren eben dergleichen Methode als ich, indem wir in einem Geiste wandeln, und in allen Stücken eines Sinnes sind: welches nicht wenige Erleichterung und Fortgang in unserm Amte verursachet hat. Was anlanget unsere Priuat-Information in unsern Häusern, so ist selbige bey mir also eingerichtet. Des Morgens frühe von 6. bis 7. Uhr halte ich mit meinen Kindern,[WS 9] und mit denen, die annoch getaufet werden, eine Sing- Bet- und Lehr-Stunde, darinnen wir erstlich einen Gesang singen, nachmals thue ich ein Gebet, alsdann erkläre ich nach der Ordnung den kleinen Catechismum Lutheri, welches wieder mit einem Gebet und Gesang beschlossen wird.      Dergleichen thue ich auch Nachmittags von 2. bis 3. Uhr, da aber zugleich auch viele getaufte Christen darzu kommen, sonderlich diejenigen so da wollen zum Abendmahl gehen,

Anmerkungen (Wikisource)

  1. iudicium, lat.: Urteil
  2. wiederhole
  3. katechetisch, also persönlich lehrend
  4. exegetisch, also den Text auslegend
  5. dogmatisch, also allgemein lehrmäßig
  6. im damaligen Sprachgebrauch: einfach, klar
  7. Mohamedaner
  8. attentio, lat.: Aufmerksamkeit
  9. Die beiden Missionare haben auch Waisenkinder aufgenommen.
Empfohlene Zitierweise:
Bartholomäus Ziegenbalg: Herrn Bartholomäus Ziegenbalgs Ausführlicher Bericht. Halle: Verlegung des Wäysenhauses, 1710, Seite 9. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:09_Ausf%C3%BChrlicher_Bericht.jpg&oldid=3418514 (Version vom 15.8.2018)