Seite:Anmerkungen übers Theater.pdf/147

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Cost. Ich, Pompius.

Biron. Lieber ein Leopard.

Cost. Ich Pompius, der dicke sonst gesagt.

Düm. Der Große.

Cost. Recht, es war groß, Herr! Der Große sonst gesagt.

Der oft im Feld
Mit Schwerdt und Schild
Den Feind zu schwitz’n g’macht:
Und reisend ist
Auf dieser Küst
Komm hier von ungefähr,
Und leg mein’n Schild
Zum Füßen mild,
Der schönen Jungfer ’s Welschland daher.

Wenn Ihr Gnaden Mamsell, mir itzt sagen will: großen Dank, Pompius! so wär itzt wohl mein Sach gethan.

Prinzes. Großen Dank, großer Pompejus.

Cost. (bückt sich lächelnd.) Ich weiß nicht, ob mein Part so recht war, aber ich hoff doch ich macht’ es perfeckt. Einen kleinen Anstoß hab ich im Großen gemacht, aber ich hoff es hat nichts zu sagen.

Nathanael kommt als Alexander.

Nath.

Als ich lebt’ in der Welt, beherrschte mit einander
Nord, Ost, West, Süd, und hab verbreitet mein Gewalt.

Empfohlene Zitierweise:
Jakob Michael Reinhold Lenz: Anmerkungen übers Theater. Weygandsche Buchhandlung, Leipzig 1774, Seite 147. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Anmerkungen_%C3%BCbers_Theater.pdf/147&oldid=- (Version vom 31.7.2018)