Seite:Anmerkungen übers Theater.pdf/91

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Cost. Sagt mir doch, Herr! wieviel Ellen feuerfarben Band kriegt man für einen Rekupens?

Biron. Was ist das?

Cost. Wißt ihr das nicht? So viel als zwölf Pfenninge.

Bir. So kriegstu für zwölf Pfenninge Band dafür.

Cost. Ich dank Eurer Herrlichkeit! Gott erhalt Eure Herrlichkeit dafür.

Bir. Wart Bursch! ich muß dich ausschicken. Willst du meine Gunst haben, so thu was ich verlange.

Cost. Wenn wollt ihrs gethan haben?

Bir. Diesen Nachmittag.

Cost. Gut! so will ichs thun. Lebt wohl.

Bir. (hält ihn zurück.) Du weißt ja noch nicht was es ist.

Cost. Sagt mirs, wenn ichs werde gethan haben.

Bir. Wart doch Schurke! du must ja erst wissen was.

Cost. Ich will morgen früh zu euch kommen.

Bir. Du hörst ja, es soll den Nachmittag seyn. Höre mir zu, Kohlkopf! Die Prinzeßin kommt in den Thiergarten zu jagen, in ihrem Gefolge ist eine so schöne Dame, daß man ein Conzert macht, wenn man ihren

Empfohlene Zitierweise:
Jakob Michael Reinhold Lenz: Anmerkungen übers Theater. Weygandsche Buchhandlung, Leipzig 1774, Seite 91. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Anmerkungen_%C3%BCbers_Theater.pdf/91&oldid=- (Version vom 31.7.2018)