Seite:Bemerkungen über einige kirchliche Einrichtungen im Wirzburgischen.pdf/13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Chorsingen betraf. Im Singen herrscht freylich noch manche Unordnung, welcher bisher noch nicht mit Nachdruck hat vorgebeugt werden können, da unter den Hn. Vicariern noch manche sind, die aus Abgang der Kenntniß vom Choral und musicalischen Gehöres auch vom Singen keine richtigen Begriffe haben wollen; aber es ist doch auch hierin schon vieles durch Handanlegung des tiefgegründeten Succentors und Seniors Herrn Werner abgeändert worden, was lobenswürdig ist, und sicher noch manches zur Folge haben wird. – So wurden z. B. auf Befehl des Herrn Domdechants die Responsorien zwey Jahre hindurch nicht mehr gesungen, sondern nur cursiret. Schon unser weiser Fürstbischoff ist als Capitular damit beschäfftiget gewesen, die Responsorien abzuschaffen, wie man aus dessen Äusserungen gegen noch lebende Personen sicher weiß, und zu Bamberg sind sie wirklich durch ihn abgeschafft worden, und werden nicht mehr gesungen. Ob allenfalls das Einreden der Jesuiten, oder die allzuängstliche Gewissenhaftigkeit, man möchte dem Stiftungsplan entgegen handeln, oder der Abgang hinlänglicher Kenntnisse daran Schuld sind, daß sie jetzt hier wieder gesungen werden, will ich nicht untersuchen, sondern