Seite:Berichtigung Fränkischer adelicher Familienwappen (Teil 2).pdf/7

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Retzdorf.

 Von diesem Geschlecht habe ich zweyerley Wappen im Archiv gefunden. Das eine: im silbernen Feld ein springendes rothes Einhorn. Auf dem gekrönten Helm eben dieses wachsend. Helmdecke, silbern und roth. Das andere: eben dieser Schild: auf dem gekrönten Helm aber wächst nicht nur das beschriebene Einhorn, sondern auch zur Linken eine silberngekleidete Frauensperson hervor, die den linken Arm reicht, darauf sich das Einhorn lehnt.


Retzow.

 Nach dem Zeugniß der Meklenburgischen Landschaft: Im rothen Feld drey blaue Pfeilspitzen. Den Helm deckt ein blau und roth gestickter Wulst, darauf drey Straussenfedern stecken; die mittelste silbern, die beyden andern grün. Helmdecke blau und roth.


Riedesel.

 Im goldenen Feld ein vorwärtssehender Eselskopf in natürlicher Farbe, mit drey grünen Blättern im Maul. Der Helm ist mit einem von Gold und schwarz gestickten Wulst bedeckt, und trägt einen ausgebreiteten