Seite:Beschreibung der Gegend, in welcher die gräfliche Residenz Castell liegt, der darin befindlichen Erd- und Steinarten, und anderer Producte.pdf/41

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

zu denken: und von Steinkohlen hat man bis jetzt noch nicht die geringste Spur.

Tuffstein, tophus, findet man hin und wieder in den niedrigen Gegenden um Castell herum, wo das Bitterwasser stehen bleibt, er ist aber nicht in großer Menge vorhanden. Wenn man weiß, daß der Tuffstein eigentlich durch den Niederschlag in kalkichtem oder mit Gypstheilen vermischtem Wasser entsteht, so läßt sich seine Entstehung in dieser Gegend leicht erklären.