Seite:Beschreibung der Röhne und der darauf liegenden Ortschaften Frankenheim und Birx.pdf/15

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

so sehr verbreiten, und ihre Macht so ansehnlich ward, zogen sie, (es mag seyn auf was für eine Art es will) auch diese Örtchen an sich. – Ursprünglich waren sie wohl nicht Hennebergisch. Die Wahrscheinlichkeit meiner Vermuthung liegt hierinnen: Der Herr von der Tann aus dem gelben Schlosse erhebt bis jetzt daselbst den Census, und übt auch die kleine Gerichtbarkeit aus, weswegen er einen Amtsschultheißen hält. Doch bleibt es den Unterthanen frey, sich nach dessen Ausspruch auf Eisenach zu wenden. –


    Geschichte des gräflichen Hauses Henneberg Th. I. S. 89. steht eine Urkunde Graf Ottens des Jüngern von Bodenlaube Henneberg. Geschlechtes über den Verkauf der beyden Schlösser Hildenburg und Lichtenberg nebst den dazu gehörigen Gütern an den Bischoff Hermann zu Wirzburg um 4300 Mark Silbers vom Jahre 1230, darinnen heißet es: „Nomina autem bonorum sunt: Grumbach (nach Herrn Schulteß Erklärung die dermalige Wüstung Grimmelbach im Amte Kalten Nordheim) Schwarzbach, Sachssen (jetzo Wüste-Sachsen im Amte Fladungen) Frankenheim, Lauterbach et advocatia in superiori Fladungen in Salchenburg, in Brucken (Brucks im Amte Fladungen) in Kotzenliten, in Heitenhusen“ etc. – In der Folge der Zeit ging in diesen Gegenden mehrmahls Wiederkauf, Tausch, Einlösung zwischen Henneberg und Wirzburg vor. S. Journal von und für Franken Stück 1. ohne daß man von an sich ziehen reden darf. Bischöffe und Klöster haben sich selten etwas entziehen lassen.

Empfohlene Zitierweise:
Anonym: Beschreibung der Röhne und der darauf liegenden Ortschaften Frankenheim und Birx. In: Journal von und für Franken, Band 1, S. 233-254. Raw, Nürnberg 1790, Seite 247. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Beschreibung_der_R%C3%B6hne_und_der_darauf_liegenden_Ortschaften_Frankenheim_und_Birx.pdf/15&oldid=- (Version vom 31.7.2018)