Seite:Beytrag zur Geschichte der aufgehobenen Klöster in Franken.pdf/6

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

vnd völliglich inn die besitzung der Regirenten Fürsten vnd Hrn Marggraven zu Onoltzbach kommen, biß Anno 16.22. diß Closter an das obere Fürstenthumb Burggraffthumb Nürnbergs durch Fürstl. Bruderlichen vergleich gefallen ist etc. darum Langenzenn jm Closter den 2. Sept. Anno 16.29.