Seite:Briefe Richard Wagners an eine Putzmacherin.pdf/47

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um nun mit meinen Wünschen gänzlich zu Ende zu kommen, bitte ich Sie noch um 4 Ellen von dem dunkel rosa Atlas, wovon das Muster beifolgt. Dazu brauchen wir noch 6 Stück von dem gleichen Rosa-Atlas Band, wovon Sie uns früher häufig größeren Vorrath geliefert hatten: Sie wissen, das schöne Rosa, gewöhnliche Breite. Hätten Sie nur schönes gelbes Band: das letzte Stück war leider zu schreiend. Wenn durchaus nichts besseres aufzutreiben ist, nehmen Sie noch zwei Stück von dem älteren blassen Gelb. Haben Sie Orange Band, schönes? dann auch 1 bis 2 Stück davon.
So! nun denk’ ich, ist’s genug. Sorgen Sie nun bald für Ihre
Empfohlene Zitierweise:
Daniel Spitzer: Briefe Richard Wagners an eine Putzmacherin. Konegen, Wien 1906, Seite 31. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Briefe_Richard_Wagners_an_eine_Putzmacherin.pdf/47&oldid=- (Version vom 31.7.2018)