Seite:BuchererMasse.djvu/13

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Gleichung (9a) ein, so ergibt sich . Der Schutzring beseitigt demnach nur etwa die Hälfte der Streuung. —

Im folgenden Paragraphen ist für jeden Versuch der Wert von unter Zugrundelegung des -Wertes aus Gleichung (14a) berechnet.


§ 4. Die Resultate.

Die Tabelle gibt eine Übersicht über die Resultate.

Nummer
des
Versuches

in mm

nach Lorentz

nach Maxwell
10 und 11
8
7
13
15
mit Schutzring
3
,3173
,3787
,4281
,5154
,5154

,6870
104,55
115,78
127,37
127,55
127,55

127,55
16,37
14,45
13,50
10,18
10,35

06,23
1,752
1,761
1,760
1,763


1,767
1,726
1,733
1,723
1,706


1,642

Ein Vergleich der nach der Lorentzschen Formel berechneten -Werte mit den nach der Abrahamschen Formel berechneten ergibt die Gültigkeit der Lorentzschen Theorie.

In der Tat ist die Konstanz der -Werte eine solche, daß auch die Möglichkeit entfällt, durch Annahme anderer -Werte eine Übereinstimmung mit der Abrahamschen Formel zu erzielen. Daß der Wert für etwas abweicht, rührt von der langen Versuchsdauer — 70 Stunden im Durchschnitt — her.

Es ist von Interesse, zu untersuchen, wie die Konstanz sich gestaltet, wenn die Streuung der Kraftlinien vernachlässigt wird, d. h. wenn gesetzt wird. Die Versuche Nr. 8, 7, 13 und 3 liefern dann:


nach Lorentz

nach Maxwell
0,3787
0,4281
0,5154
0,6780
1,701
1,699
1,700
1,701
1,675
1,663
1,645
1,580
Empfohlene Zitierweise:

Alfred Heinrich Bucherer: Die experimentelle Bestätigung des Relativitätsprinzips. Annalen der Physik, 333 (3), 513-536, Leipzig 1909, Seite 525. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:BuchererMasse.djvu/13&oldid=2816397 (Version vom 13.5.2016)