Seite:Cajsa Warg - Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch.djvu/5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Liste.png Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen

ich mir nicht den Gedanken es jemals wagen zu können, dieses Werk zum allgemeinen Dienst herauszugeben, insonderheit da ich mich ganz ausser Stand sahe, deren Beyfall und Aufmerksamkeit erhalten zu können, die weit mehrere Einsicht in dieser Sache, als ich besitzen; allein, da mir von einem und andern sehr oft angemuthet wurde, dasselbe zum Druck zu befördern zu lassen, so ist mein Gehorsam grösser, als meine Ueberzeugung gewesen, in wie ferne ich nach meinem Wunsche, meinem Geschlecht, und insonderheit jungen Speisemüttern einige Hülfe verschaffen mögte.

Haußhaltungswissenschaften enthalten in sich selbst viel angenehmes; je höhere Einsicht man darin erlangt und je mehr Mühe dabey angewandt wird, je grössere Ersparung und zureichenderes Auskommen bemerket man bey dem Gebrauch der Nahrungsmittel, die zum menschlichen Leben verliehen sind.

Hiebey werden Sie, meine Leserinnen, befinden, daß die Stücke, welche die innere Haußhaltung angehen, auf uns beruhen, und daher zu den nähern Pflichten unsers Geschlechts gehören, als ein Geschäft, daß uns Natur und Schuldigkeit befiehlt, mit Vernunft und Einsicht zu verwalten; und wie glücklich ist nicht diejenige, die sich hieraus eine angenehme Pflicht macht.

Eine verständige Haußhälterin, die mit Fleiß und Bedachtsamkeit das eine mit dem andern einzurichten suchet, findet mit vielen Vortheil, wie nützlich ihre Mühe ist, und wie zureichlich ihre Lebensmittel zulangen, wenn sie selbst eine Wissenschaft in den Stücken, so bey

Empfohlene Zitierweise:
Christina Warg: Schwedisches Koch- und Haushaltungs-Buch nebst einem Unterricht auf Seide, Wolle und Leinen zu färben zum Nutzen junger Frauenzimmer entworfen. A. F. Röse, Greifswald 1772, Seite V. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Cajsa_Warg_-_Schwedisches_Koch-_und_Haushaltungs-Buch.djvu/5&oldid=- (Version vom 31.7.2018)