Seite:Dämon Chanawutu.pdf/14

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Frau Ottis Brief und diese Taubenpost sind voneinander unabhängig und betreffen doch dieselbe Sache. – Was mir zu denken gibt, ist das „Vorsicht“ mit den drei Ausrufungszeichen. Beachten wir es. Ich werde an Freund Bechert telephonieren und Stellvertreter bestellen.“

Harst Telegrammstil besagte, daß er unsere Abreise, unser Fernsein von Hause dadurch verheimlichen wollte, daß er wie schon früher wiederholt unsere Doppelgänger während unserer Abwesenheit hier hausen lassen wollte.

Bechert war leider nicht zu erreichen. Er war dienstlich verreist. Aber sein Kollege Kriminalkommissar Doktor Lücke erledigte alles Nötige. Um Mitternacht erschienen unter den üblichen Vorsichtsmaßregeln die beiden Beamten, die uns gute Bekannte waren, und wir beide verließen um ein Uhr das Haus mit nur zwei dicken Rucksäcken. Harald hatte derweil auch ein Reiseauto bestellt. Auf dem Fehrbelliner Platz stiegen wir ein.

Die Fahrt bis Greifenberg dauerte sechs Stunden. Wir stiegen schon vor dem Städtchen in einem kleinen Waldstück aus und schickten den Wagen zurück. Bis zehn Uhr schliefen wir unter unserem kleinen Zelt, veränderten uns dann gründlich und betraten die Stadt als sehr schlichte biedere Touristen mit bunten Sporthemden, noch biederen Bärten und Intelligenzbrillen mit schwarzer Hornfassung.

Schon am Bahnhof fragen wir nach dem Monteur Hans Reimert.

„… Ein kleines neues Geschäft in der Bahnstraße,“ erklärte der Herr Vorsteher gefällig.

„Wir möchten ein paar Taschenlampenbatterien kaufen,“ meinte Harald. „Reimert wurde uns empfohlen. Ist er schon lange hier?“

„Nein. Erst etwa drei Monate.“

Empfohlene Zitierweise:
Max Schraut: Dämon Chanawutu. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1928, Seite 14. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:D%C3%A4mon_Chanawutu.pdf/14&oldid=3305086 (Version vom 31.7.2018)