Seite:Das Bergwerk der Abgeschiedenen.pdf/30

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Pi fluchte sofort in seinem überhasteten, und drum stets sehr urwüchsigen Englisch:

„Mr. Olaf, der Lümmel hat sich die Haare gebrannt!! Als ob er das noch nötig hätte!! Diesem eitlen Affen gab ich deshalb einen gelinden Jagdhieb, und …“

Kosimo ließ den erhobenen Arm sinken und sagte verbissen: „Es war eine sehr grobe Fausthieb in die Rippen, Mr. Abelsen … Alter Chinese ist wie Kapitän vom „Caballero“, nur nicht betrunken, – desto schlechter sein Benehmen, – weshalb Mißhandlung nur wegen Brennschere?!“

Die Kampfhähne wären vielleicht doch noch aneinander geraten, wenn nicht von draußen Blacks überlautes Krächzen mir warnend ins Ohr gedrungen sein würde …

… Ein Blick durch die Tür über die Riffe auf das Meer hin: Soeben jagte eine große Motorpinasse mit schwarzem Deck, kleinem Mittelaufbau und mehreren bewaffneten Farbigen in höchster Fahrt durch jene Lücke des Steinzaunes der Riffzacken, die durch das Wrack des „Weserland“ vor vielen Jahren an dieser Stelle glatt abgebrochen waren.

Über die unfreundlichen Absichten dieser Gäste konnte keinerlei Zweifel aufkommen, nachdem ich am Steuer der Pinasse einen der Erdfahlen wiedererkannt hatte, die meinen undankbaren Schiffbrüchigen in der verflossenen Nacht von hier abgeholt hatten.

„Pi – – die Büchse her!!“

Der einstige Pirat war sofort im Bilde, – die erste Kugel fuhr durch die Motorhaube, die zweite riß Splitter von dem Dach des Aufbaus, die dritte zwang einen der farbigen Angreifer zu

Empfohlene Zitierweise:
Max Schraut: Das Bergwerk der Abgeschiedenen. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1931, Seite 30. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_Bergwerk_der_Abgeschiedenen.pdf/30&oldid=3176275 (Version vom 30.6.2018)