Seite:Das Bergwerk der Abgeschiedenen.pdf/56

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Pinasse der Begum von Indra, der Scheinwerfer war sofort wieder erloschen, und wir hatten die erste bittere Lehre erhalten, daß gegen das Verbot der Ariane 3. jegliche Auflehnung zwecklos.

Sogar Pi vergaß sein Repertoire an Kraftausdrücken, und lediglich Mr. Black schimpfte zweideutig sein geliebtes „Idiot – Idiot – großer Idiot“, das ich diesmal auf mich selbst bezog.

Wir landeten, Kosimo in trockenen Sachen half, und zu dreien bargen wir das Großsegel, die Maststücke und die zerfetzten Leinen.

Wir waren mit einem blauen Auge davongekommen, es hätte noch böser auslaufen können, und als wir uns zur Ruhe niederlegten, knurrte Chang Pi grimmig:

„Hat sich was mit Leslies Befreiung!! Begraben wir die schönen Pläne!“

Ich lag da und spann lockere Gedanken bereits zu festerem Entschluß.

„Wir werden die Pläne wieder ausgraben, Pi …! Der erste windstille Abend wird der Begum von Indra eine lange Nase drehen.“

„So?!“

Und ich entwickelte dem schlauen, zähen Alten meine listigen Gedanken …

Kosimo hielt droben auf der Klippe Wache. Um zwei Uhr morgens würde ich ihn ablösen.


Empfohlene Zitierweise:
Max Schraut: Das Bergwerk der Abgeschiedenen. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1931, Seite 56. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_Bergwerk_der_Abgeschiedenen.pdf/56&oldid=3176300 (Version vom 30.6.2018)