Seite:Das Bergwerk der Abgeschiedenen.pdf/65

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Pause erscheint auf der Bühne ein echt chinesischer Zauberer …

Hier ist alles echt …

In diesem[1] Völkermischmasch findet man jede Rasse, jede Rassenverwahrlosung, jedes Laster, – und als Zugabe die noch immer bestehenden Geheimgesellschaften mit politischen Zielen und skrupellosesten Methoden, einen Gegner verschwinden zu lassen. Keine Insel, glaube ich, sah so viel Grausamkeit, Mordgier, Schachergeist, Abenteurer und oberfaule Volksbeglücker wie diese einst spanische Kolonie.

Dolores zieht mich sofort in die Vorhalle, hat nur einem leichten Seidenumhang umgeworfen und schlendert mit mir zum Hafen hinab …

Die Bö, die die Bucht entlangstreicht, bringt etwas Kühlung, die gut gehaltene Promenade führt an den neuen Bauten amerikanischer Firmen vorüber, und endet schließlich … an der Grenze des Urwaldes, der die Anhöhen dicht und hochragend bedeckt.

Dolores hat sich in meinen Arm gehängt, Dolores forscht mich vorsichtig nochmals aus …

Mein Märchen ist längst fertig …

Mich braucht man nur zu fragen, um eine Antwort bin ich nie verlegen. Ich darf getrost lügen, denn meine Phantasien haben festen Boden eigenen Erlebens.

„… Die Polizei in Südwestkanada ist so kleinlich, Dolores … Eine Kugel, ein Toter, – – eine fehlende Geldsumme, – – lächerlich …“

„Und Ihr Diener, Amigo?“

„Den habe ich in Habana aufgelesen … Habana gefiel mir nicht … Zu viel Polizei. Ich

  1. Vorlage: diesm
Empfohlene Zitierweise:
Max Schraut: Das Bergwerk der Abgeschiedenen. Verlag moderner Lektüre G.m.b.H., Berlin 1931, Seite 65. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Das_Bergwerk_der_Abgeschiedenen.pdf/65&oldid=3176309 (Version vom 30.6.2018)